Schokobrötchen

Da ein kleiner „Snack“ für zwischendurch an der Uni oder in der Bibliothek eine nette Sache ist, gekaufte Riegel aber auf Dauer erstens zu teuer sind und zweitens nicht sonderlich sättigen, fing ich vor ein paar Wochen an, selber Schokobrötchen zu backen. Das ist kein grosser Aufwand, geht ziemlich schnell und ist auch noch wesentlich billiger. Eine Charge ergibt so circa 15 Brötchen. Diese gehen beim Backen nochmal ordentlich auf, daher nicht wundern, dass sie anfangs sehr klein erscheinen. Geklaut habe ich dieses Rezept übrigens von hier: http://www.vegetarierforum.com, super Seite! Nachdem ich schon mehrfach Vollkornbaguettes von der Konsistenz härteren Gesteins vom Ofen direkt zum Biomüll tragen durfte, möge man bitte nicht von mir verlangen, dass ich mir selber Rezepte für irgendwelche Backwaren ausdenke, sofern sie anschließend nicht nur dekorative Zwecke zu erfüllen haben.

Zutaten:

  • 500g Mehl (405er ist super!)
  • 75g Zucker
  • 75ml Öl
  • 250ml warmes Wasser
  • 1 Würfel Hefe
  • 75g Zartbitter-Schokotropfen o. Schokoraspel; noch billiger ist es, 3/4 einer Tafel mit einem scharfen Messer in viele kleine Stücke zu schneiden

Zubereitung:

Mehl, Zucker und die Schokolade in einer grossen Schüssel miteinander verrühren. Die Hefe im Wasser auflösen, das Öl dazugeben. Die Wasser-Öl-Mischung schlückchenweise zu der Mehl-Mischung geben, mit einer Gabel ständig umrühren. Den Teig solange kneten, bis er nicht mehr klebt und gleichmässig „glatt“ ist.

DSCF6020

Die Schüssel mit einem Tuch bedecken und den Teig mindestens eine halbe Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen. Das Volumen des Teigs sollte sich nach Möglichkeit verdoppeln!

Anschliessend kleine Stücke vom Teig abtrennen, zwischen den Händen zu Kugeln rollen, ein wenig (! es sollen schließlich keine Burger werden) flach drücken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.

DSCF6038

Die geformten Brötchen noch einmal gehen lassen, bis sie schön aufgehen. Den Ofen auf 175° Celsius vorheizen und die Schokobrötchen circa 20 Minuten backen. Abkühlen lassen, oder – noch besser! – gleich verputzen.

Mahlzeit.

DSCF6047

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s