Gemüse-Graupen-Risotto auf Frühlingszwiebelconfit

DSCF9325

Ich hab’s grad mit Risotto. Geht schnell, erfordert keinen Aufwand und ist lecker. Aber wahrscheinlich wiederhole ich mich. Ein Freund erzählte mir neulich von einem überragend guten Zwiebelconfit, welches er im Restaurant „Zum Sack“ (Reklame!) in Jena gegessen habe. Da ich mir nicht viel darunter vorstellen konnte, wollte ich zumindest etwas ähnliches auch mal probieren, also gleich mal alle möglichen Rezepteseiten abgesurft. Da ich noch diverse Gemüsen rumfliegen hatte, entschied ich mich für ein Graupenrisotto; Graupen deshalb, weil günstiger als handelsüblicher Arborio-Reis, und ausserdem sehen die in gekochtem Zustand irgendwie putzig aus. Zubereitungszeit hab ich hier wiederum keine (weil: vergessen), aber länger als eine Stunde sollte es nicht dauern. Beginnen wir mit dem

Frühlingszwiebelconfit
Zutaten für ????

  • ein Bund Frühlingszwiebeln/Schlotten/Lauchzwiebeln (bei mir warens 5 Stück), in feine Ringe geschnitten (1-2 mm)
  • 2EL Alsan (oder andere Margarine)
  • 2EL Zucker
  • 100ml Balsamico
  • 100ml Prosecco
  • 300ml Rotwein

Die Fühlingszwiebeln putzen und in feine (=1-2 Milimeter!) Ringe schneiden, die Margarine in einem kleinen Topf schmelzen, den Zucker hinzu, diesen auflösen lassen. Das soeben geschnittene Wurzelgemüse anschwitzen und dabei karamellisieren lassen, mit 100ml Balsamico und 100ml Prosecco ablöschen, mit 300ml Rotwein (trocken) aufgießen, die Hitze etwas runterdrehen und diesen Flüssigkeitsmatsch reduzieren lassen. Dauert circa 30 Minuten.
Zwischenzeitlich widmen wir uns dem

Gemüse-Graupen-Risotto (Reloaded)
Zutaten für ebenfalls ????

  • etwas Öl
  • 250g Graupen
  • 1 roter Prapika
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Stange Lauch
  • 150ml Prosecco
  • 150ml O-Saft
  • 500ml Brühe
  • Salz, Pfeffer

Wir beginnen damit, den/die Paprika zu putzen, also den Strunk und das Kerngehäuse rauszuschneiden und den Rest zu würfeln. Die Zwiebel bitte ebenfalls würfeln, den Lauch in Ringe schneiden. Nun das Öl erhitzen, die Paprika würfel andünsten, so 5 Minuten lang. Die Zwiebeln und den Lauch dazu, imme rwieder umrühren, ebenfalls 5 Minuten dünsten. Die Graupen dazu, weiter umühren, mit Prosecco ablöschen, mit Orangensaft und Brühe aufgießen, mit Deckel aufkochen, den Deckel entfernen und bei mittlerer Hitze 20-30 Minuten köcheln lassen. Wenn die Flüssigkeit so ziemlich in Gänze verkocht sein sollte, ist das Risotto fertig. Zusammen mit etwas von dem Confit auf Tellern anrichten, servieren.
Noch ein Tipp: übrig gebliebenes Risotto kann man schön mittels Servierring (oder Konservendose) zu ‚Plätzchen‘ formen und im Ofen aufbacken, evtl. vorher mit ein weig Öl bepinseln/einsprühen. Die Bilder hier wurden mit solchen Risottoplätzchen gemacht, daher sind da teilweise gebräunte Kanten zu sehen.

DSCF9330

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s