Optische Verschlimmbesserungen sind ein adäquater Ausdruck dafür, dass jemand zumindest vorgibt, sich Gedanken zu machen.

Dieses vermaledeite WordPress lässt leider nicht viele Gestaltungsmöglichkeiten zu, außer eben, man hostet selber oder so. Da mir das bisherige Aussehen der Seite langsam Tränen in die Augen und Schweiß auf die Stirn trieb, ist nun das Ergebnis einer ausgedehnten, ca. 5-7 Minuten dauernden Odyssee der „Theme“-Sichtung und Reflexion zu bewundern. Ich mag das von der Farbgebung und dem Seitenaufbau her, aber dieser Hintergrund, der im oberen Teil der Seite zu sehen ist, gefällt mir noch nicht so gut, ich hoffe, der lässt sich austauschen. Desweiteren werde ich mich auch an das Basteln eines neuen „Headers“ machen, wobei ich aktuell auch noch diverse andere Formalitäten zu erledigen habe, draussen, offline und so, jaja, mir macht das auch Angst. Egal, also meine Ankündigung der Verschönerung des Blogs wird sicher noch eine Weile so im Raum stehen bleiben, bevor Taten folgen, aber bei laut WordPress bisher lediglich 2 Abonnenten (Was eigentlich nicht stimmen kann, naja..) wird sich die Zahl derer, die Anstoß daran finden, hoffentlich im Rahmen halten. Falls eine_r von euch beiden was konstruktives hinsichtlich des Layouts oder gerne auch Kritik vom Schlage „machdieseverdammtemistsauscheisserückgängig!“ beizutragen hat, dann nur raus damit, die besten Kommentare werde ich rahmen lassen und den Weg zum Badezimmer damit säumen.

3 Gedanken zu “Optische Verschlimmbesserungen sind ein adäquater Ausdruck dafür, dass jemand zumindest vorgibt, sich Gedanken zu machen.

  1. ahoj. ich (ein abo in feedly und ein abo im thunderbird habend) muss äußern, dass mir das theme nicht wirklich gefällt. was auch daran liegen kann, dass ich es mit anderen, aberdoofen blogs assoziiere, die das auch haben. außerdem: mag ich plain & simple immer lieber. „meine meinung“.
    abseits dessen: danke für die neuen einträge.

  2. ich bin ja ein freund des nach-dem-mund-redens, mit tatsächlicher kritik kann ich nicht umgehen. da ich dieses „theme“ jedoch nicht selbst gebaut hab, gehts vom selbstwertgefühl noch. und ja, es ist nicht soooo optimal, wie ich ja auch schon andeutete. und ich mag es auch simpel, aber dieses komische grün des anderen „themes“ war auch nicht so der bringer, allgemein mag ich es schon ne spur dunkler. ich vesuche, mich mal hier reinzufuchsen und hoffe auf baldige verbesserung, andernfalls muss ich mir wohl wirklich nen anderen „hoster“ suchen, wobei ich nicht weiß, ob ich all meinen abonnenten rechtzeitig mitteilen kann, dass ich umziehe. das problem ist, dass wordpress nur insgesamt 115 (!) verschiedene vorlagen hat, von denen ein teil auch noch geld kostet, d.h., die keine ahnung wieviel millionen wordpress-nutzer teilen dann die restlichen vorlagen untereinander auf, was wiederum heißt, dass es ein alleinstellungsmerkmal ist, wenn man sich für das hässlichste davon entscheidet, was ich glaube ich bereits tat. dies wiederum ist eines der beliebteren. ich schau mal, ob dazwischen noch was gutes kommt. jedoch auf jedne fall danke, so bin ich motiviert, mich schnellstmöglich nach was anderem umzuschauen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s