Heidelbeerrisotto

2011-08-10 15-09-06 - Z8100235 2

Wie unten schon erwähnt, war ich vor kurzem bei meinen Eltern zugegen, welche, wie ebenfalls berichtet, nicht da waren. Dafür aber meine Oma, welche mir dann auch gleich eine Schale frischer Blaubeeren in die Hand drückte. Im Garten hingen zudem auch etliche, ich war daher ein bisschen überfordert. Einige fror ich daher zunächst ein, ein paar aß ich direkt, aber ich entsann mich, erst kurz zuvor zufällig über ein herzhaftes Blaubeergericht stolperte, und zwar hier. Vollkommen überraschende Idee und daher erst recht wert, von mir ausprobiert zu werden. Süße Reisspeisen finde ich persönlich eher unappetitlich, mit Reis- sowie mit Griesbrei kann mensch mich nackt die Deutsche Weinstraße hoch und runter jagen, das muss nicht sein. Dieses Gericht besitzt jedoch nur eine sehr sehr zarte Süße, ist daher auch ideal für Zuckermuffel wie mich. Im Original ist Rotwein angegeben, ich fand im Kühlschrank jedoch nur eine von meinen (weinliebenden) Eltern angebrochene Flasche Rosé mit dem für mich überraschenden Untertitel “süß”. Und Schraubverschluss. Wurde hoffentlich zuvor auch lediglich als Kochwein verwendet. Prinzipiell lässt sich alles verwenden, was an Wein so da ist und vielleicht nicht zu hochpreisig ist. Ich würde in Richtung halbtrocken tendieren, aber dieser ‘süße’ tat es auch. Um das Resultat auf den Punkt zu bringen: Fantastisch! Selten zuvor ein so gutes Risotto gegessen. Unbedingt nachmachen. Das ist mein Ernst.

2011-08-10 17-49-19 - Z8100245

Zutaten für 3-4 Portionen

  • 1 Zwiebel
  • 125g Heidelbeeren
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 50g Alsan
  • 200g Risotto Reis
  • 150 ml Rosé (lieblich)
  • 500ml Brühe
  • 1 EL Hefeflocken
  • Salz, Pfeffer

2011-08-10 17-51-45 - Z8100252

Zubereitung. Dauer: 30-40 Minuten

Die Hälfte der Alsan in einem Topf erhitzen. Währenddessen die Zwiebel und den Knoblauch hacken. Den Risotto reis kurz anschwitzen, die Zwiebel und den Knoblauch dazu, ständig rühren, die Zwiebel darf keine Farbe bekommen. Nach ca. 5 Minuten mit 100ml des Rosés ablöschen und ständig weiterühren, bis die Masse dickflüssig wird.

2011-08-10 17-53-13 - Z8100259

2/3 der Heidelbeeren dazugeben. Von nun an ständig rühren, und wenn die Flüssigkeit vom Reis aufgenommen wurde, eine Schöpfkelle der Brühe hinzugeben. Die Heidelbeeren nach Möglichkeit zerquetschen, bspw. mit einem Löffel. Nach 15 Minuten den restlichen Wein dazugeben. Nach weiteren 5 Minuten – die Brühe sollte nun komplett im Topf sein – die restliche Alsan und die Hefeflocken dazugeben. Unterrühren und nun die restlichen Heidelbeeren in den Topf geben. Diese sollen nicht zerquetscht werden. Für wenige Minuten mit erhitzen. Die Masse sollte nun sehr dickflüssig sein: wenn mensch nun einen Löffel am Boden entlangzieht, sollte dieser kurz zu sehen sein. Mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken. Rasch servieren.

2011-08-10 19-12-52 - Z8100322

 

2011-08-10 19-15-07 - Z8100332

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s