Kürbistarte, work in progress

2011-08-27 16-46-39 - Z8270172

Kürbiszeit ist Kürbissuppenzeit bzw. Kürbisquichezeit. Leckere Kürbis-Kokossuppe finde ich zwar nach wie vor wundervoll, aber schon seit längerem hatte ich die Idee, eine Quiche zu machen, welche den Geschmack der Suppe hat, das beste aus zwei Welten, sozusagen. Andersherum ginge es leichter: Quiche in den Mixer, anschalten, fertig. Das hier Hergestellte war dann auch echt lecker, jedoch, oh nein oh nein, die Konsistenz noch nicht perfekt. Falls dennoch der Wunsch besteht, sowas nachzukochen: entweder damit leben, dass die Füllung nicht fest, sondern eher dickflüssig ist. Oder: mit diversen Eiersätzen rumexperimentieren. Ich würde bspw. Stärke empfehlen. Oder NoEgg oder so. Trotzdem schonmal vielversprechend!

Zutaten für eine 16,5cm-Springform/2-3 Portionen

  • 70g 405er Mehl
  • 55g Dinkel VK Mehl
  • 4 EL Wasser
  • 50g Alsan, in Flocken
  • Salz, Pfeffer
  • 1-2 EL geröstete Sonnenblumenkerne
  • 1 halber mittelgroßer Hokkaido-Kürbis
  • ½ Dose Kokosmilch
  • 1 TL Ingwer
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Sojamehl, mit wenig Wasser verrührt
  • ein paar geröstete Kürbiskerne
  • 175 Grad Celsius

Zubereitung

Je nachdem, in welchem Zustand der Kürbis vorliegt, entscheidet sich, womit wir beginnen. Falls die andere Hälfte des Kürbis bereits verwendet wurde, und mensch sozusagen den halben Kürbis vor sich liegen hat, geht’s am einfachsten: die Innenseite mit etwas Öl bepinseln und mit der Schnittfläche nach oben bei 150 Grad Celsius für 30 bis 40 Minuten in den Herd, bis der Kürbis schön weich ist. Im anderen Fall: Den Kürbis erstmal für 20 Minuten bei 150 Grad in den Ofen, bis er weich genug ist, dass er leicht zerteilt werden kann. Danach wie oben fortfahren.
So oder so, in der Zwischenzeit machen wir uns an den Mürbeteig. Dafür Mehl, Wasser, Alsan, Salz, Pfeffer und Sonnenblumenkerne miteinander verkneten, zu einer Kugel formen und kalt stellen.
Den nun fertigen halben Kürbis in Stücke schneiden und zusammen mit der Kokosmilch pürieren. Die Gewürze dazugeben. Zum Schluss das in Wasser gelöste Sojamehl hinzugeben und ordentlich verrühren.
2011-08-27 15-53-25 - Z8270148

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und eine kleine Springform damit auskleiden (der Rand muss nicht so hoch sein). Die Kürbismasse einfüllen und bei 175 Grad Celsius für 40 Minuten in den Ofen.

2011-08-27 15-54-25 - Z8270160

2011-08-27 16-39-57 - Z8270169

2011-08-27 16-56-33 - Z8270179

2 Gedanken zu “Kürbistarte, work in progress

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s