Grünkernpilzbraten mit Bratensauce

2013-09-29 12-52-15 - P9294697

Was sich in den letzten Wochen als späte Neuentdeckung einen der vorderen Plätze in meinem Gaumen erkämpfen konnte, ist Grünkern. Zwar habe ich schon vor ein paar Jahren mal 1, 2 Versuche unternommen, aber irgendwie ging das unter. Dabei ist das wirklich ein sehr leckerer Hack-Ersatz. Da ich, mal wieder, etliche Champignons übrig hatte, keimte in mir die Idee eines Pilzhackbratens. Dazu noch ne nice Bratensauce und Hefeknödel und in diesem Fall noch in Alsan gedünstete gelbe und grüne Böhnchen aus Muttis und Vatis Garten. Excellente.

Zutaten für den Braten (4 Portionen)

  • 120g Grünkern, geschrotet
  • 350g Champignons
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 1 Zwiebel
  • 50g Mandeln, gemahlen
  • 250ml Gemüsebrühe
  • Schluck Sojasauce
  • Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Gluten

2013-09-29 12-48-01 - P9294691

Zutaten für die Sauce (ergibt einen halben Liter)

  • 50g Margarine
  • 2 EL Mehl
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL getrocknete Pilze
  • ½ l Gemüsebrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • ½ TL Vitam-R
  • Sojasauce
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • ggf. etwas Stärke und Wasser zum Abbinden

2013-09-29 12-44-30 - P9294679

Zubereitung Braten

Die Champignons putzen und hacken (Küchenmaschine oder so), den Lauch putzen und in Ringe schneiden, die Zwiebel würfeln. In einem relativ weiten Topf etwas Öl erhitzen und die Zwiebel anschwitzen. Die Champignons und den Lauch dazu geben, ebenfalls etwas andünsten und zum Schluss den Grünkern dazugeben und kurz anbraten. Mit der Brühe ablöschen und bei mittlerer Hitze garen, bis die Flüssigkeit vom Grünkern aufgenommen wurde. Vom Herd ziehen. Die Mandeln einrühren, mit Petersilie, Sojasauce, Salz und Pfeffer würzen, etwas abkühlen lassen.
Das Glutenpulver einrühren und verkneten, so dass eine formbare, nicht zerfallende Masse entsteht. In eine Auflauf- oder Bratenform geben und einen Laib daraus formen. Mit Öl bepinseln/besprühen und bei 150° Celsius 30 Minuten, anschließend bei 200 Grad nochmal 15 Minuten backen. Vor dem Anschneiden noch ein paar Minuten abkühlen lassen.

2013-09-29 12-52-30 - P9294700

Zubereitung Bratensauce

Die Zwiebel abziehen und würfeln. In einem Topf die Margarine schmelzen, die Zwiebel darin glasig dünsten. Das Mehl dazugeben und alles gut verrühren. Warten, bis die Mehlschwitze eine schöne, braune Farbe angenommen hat (aber immer wieder umrühren). Mit Gemüsebrühe ablöschen. Die getrockneten Pilze dazugeben und die Lorbeerblätter, aufkochen lassen und ein paar Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. Die Lorbeerblätter entfernen und die Sauce pürieren. Das Vitam-R dazugeben und mit Sojasauce, Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Die Sauce einköcheln lassen, bis sie die gewünschte Konsistenz hat, oder mit etwas Stärke und kaltem Wasser abbinden.

2013-09-29 12-52-26 - P9294699

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s