Zwischenmeldung/Vorstellung Veggie Gourmet Reiseführer

Während ich die Entscheidung, welches Rezept denn nun als nächstes ausformuliert und verbloggt werde, weiter aufschiebe, nutze ich das entstandene Zeitfenster für eine kleine Vorstellung: Lisa von housetrip.com – einer Seite, die mir ehrlich gesagt bisher kein Begriff war – schrieb mich an, um mich zu meiner Meinung bzgl. eines gerade fertiggestellten Projekts zu befragen. Unter http://www.housetrip.de/content/reisefuehrer-vegetarisches-essen findet sich ein unter Mitwirkung zahlreicher anderer Foodblogger entstandener Gourmet-Reiseführer, der mehr sein will – und auch ist! – als eine schnöde Ansammlung vegetarischer und veganer Adressen. Nach der Wahl der Stadt – zur Auswahl stehen (bisher) Berlin, London und Paris – werden auf einer Karte die jeweiligen Restaurants angezeigt. Die Vorschläge lassen sich noch anhand der Attribute “Für Familien”, “Für besondere Anlässe” und – ganz wichtig! – “Vegan” spezifizieren. Bei einem Klick auf das jeweilige Restaurant wird ein Bild sowie eine kurze, hübsche Beschreibung geliefert – ich nehme an, dass hier die erwähnten Blogger ihre Finger im Spiel hatten. Zuletzt schließlich folgt noch ein Schlemmertipp oder ein persönliches Statement. Auf der linken Seite findet sich für jede Stadt ein Interview mit einem dort heimischen Koch, in Berlin ist dies bspw. Attila Hildmann. Unter dem Punkt “Die Experten” schließlich werden verschiedene Personen mit ihren Blogs und Webseiten vorgestellt, das sind sicherlich jene, die den Inhalt bereitgestellt haben. Auf jeden Fall ein schönes Projekt und es bleibt zu hoffen, dass es stetig wachsen wird und bald auch andere Städte wie bspw. das schöne Leipzig vertreten sein werden. Im Gegensatz zu Berlin – weswegen Lisa mich vor geraumer Zeit schon einmal angeschrieben hatte – könnte ich da dann auch konstruktive Hinweise geben.
Einen Verbesserungsvorschlag oder vielmehr eine Anregung hätte ich dann noch zu machen, wobei ich ehrlich gesagt nicht weiß, ob sich das über den Smartphonebrowser realisieren ließe oder es eine eigene App bräuchte: die Möglichkeit, sich anhand des eigenen Standortes die nächstgelegenen Lokalitäten anzeigen zu lassen, inkl. der Navigation dort hin.
Die Umsetzung und auch das Einbeziehen von Leuten, die sich mit der ganzen Thematik auseinandersetzen und daher auch von Herzen kommende Tipps geben können, finde ich definitiv gelungen und ich hoffe, es verschlägt mich mal wieder nach Berlin – Paris oder London sind aktuell noch unwahrscheinlicher – sodass ich mal direkt davon profitieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s